NewsNews

07.02.2014 LiaTop 50: Mauern mit integrierter Dämmung

Der für den österreichischen Markt neu entwickelte Hochleistungsstein
LiaTop 50 kombiniert Stein und Dämmung zu einer kompakten, leistungsstarken
Lösung. Mit seinem U-Wert von 0,11 W/m2K erfüllt er alle Anforderungen
an energieeffizientes Bauen, daneben sorgen die enthaltenen
Liapor-Blähtonkugeln für ein ausgeglichenes, natürliches Raumklima.

07.02.2014 Liapor Ground zur Dämmung und Hinterfüllung

Mit einer Druckfestigkeit von 1.400 Tonnen pro Quadratmeter ist Liapor Ground das derzeit leistungsstärkste Schüttgut speziell für die Fundamentplattendämmung und Baugrubenhinterfüllung.

18.10.2011 Skulpturaler Monolith: Bürgerbüro Erftstadt

Mit dem Bürgerbüro in Erftstadt entstand ein monolithisches, skulpturales Gebäude, bei dessen Errichtung komplexe gestalterische, statische und energetische Vorgaben erfüllt werden mussten. Die Lösung bot ein eingefärbter Liapor-Leichtbeton in Sichtbetonoptik, der architektonisch und optisch ideal mit dem Objekt harmoniert. Sein geringes Gewicht bei hoher Festigkeit gewährleistet eine sichere Statik, während seine integrierte Dämmwirkung die Energieeffizienz des Gebäudes sicherstellt.

25.02.2011 Schlosshotel Herrenchiemsee: Bodensanierung mit doppelter Liapor-Schüttung

Bei der Sanierung des Küchenbereichs des Schlosshotels Herrenchiemsee erforderte das wenig tragfähige und stark durchfeuchtete Mauerwerk des unterlagernden Kreuzgewölbes eine leichte, stabile Ausgleichsschüttung, die auch gleichmäßig alle Hohlräume zwischen den Kücheninstallationen zuverlässig ausfüllen musste. Die Lösung bot eine ungebundene Liapor-Schüttung, die von einem Silo-Lkw per Einblastechnik eingebracht wurde. Die bis zu 110 Zentimeter mächtige Schüttung wird von einer zweiten, zementgebundenen Liapor-Schüttung abgedeckt. Dieser Aufbau ist die ideale Sanierungslösung für die historische Bausubstanz, gleichzeitig erfüllt er alle Anforderungen an den späteren Großküchenbetrieb.

27.09.2010 Schiffsanlegestelle Wien City: Ein Schiff auf Stelzen

Mit der Schiffsanlegestelle Wien City hat Wien ein neues Passagierterminal am Donaukanal erhalten. Wie ein Schiff auf Stelzen spannt sich die filigrane Stahlträgerkonstruktion über den Kai und ruht lediglich auf fünf Lagerpunkten. Für die nötige Stabilität der röhrenförmigen Konstruktion sorgt ein Liapor-Leichtbeton in den Zwischendecken des Terminals. Er erfüllt nicht nur alle Vorgaben hinsichtlich Tragfähigkeit und Gewicht, sondern sorgte als pumpbarer Baustoff auch auf engstem Raum für reibungslosen Baufortschritt.

08.07.2010 Carl Benz Center, Stuttgart: Fan-Meile mit Park-Charakter

Vor allem für Fußballfans ist das Carl Benz Center im Stuttgarter Neckar-Park ein beliebter Treffpunkt. Zur Anlage gehört der rund ein Hektar große Vorplatz über der Tiefgarage, der als begehbarer Park konzipiert wurde. Die Basis der Grünfläche bildet eine Liadrain-Substratschicht.

12.06.2008 Rotkreuz-Lotterie 2007

Unter dem Motto "Wer hilft, gewinnt" stand ein österreichweites Gewinnspiel vom Roten Kreuz. Hauptpreis war ein Liapor-Massiv-Fertighaus von Romberger.

07.06.2008 Wörtherseestadion Klagenfurt

Das Wörtherseestadion in Klagenfurt ist ein Austragungsort bei der Europameisterschaft 2008. Für einen Höhenausgleich kam hier eine zementgebundene Liapor-Schüttung zur Anwendung.

20.07.2007 Probewohnen im Passivhaus

Das erste Passivhausdorf Europas entsteht in Großschönau im Nordwesten des Waldviertels. Zu den bereits fertiggestellten sechs Musterhäusern gehört auch das Ehlia-Haus mit seinen Leichtbetonwänden aus Liapor-Blähton.

10.11.2006 Natur im Wohnraum

Mit dem interessanten Thema gesundes Wohnen beschäftigt sich die Neuerscheinung "Natur im Wohnraum".

20.09.2006 Rekonvaleszenz braucht Ruhe

Beim Bau der Sonderkrankenanstalt Gröbming in der Steiermark fanden der Trennwandstein Liaphon Vollblock sowie 135 maßgenau gefertigte INSTA-BLOC-Sanitärzellen Verwendung.

15.09.2006 Sanitärzellen aus Leichtbeton

VARIS Lendava d.d. fertigt Sanitärzellen aus stahlbewehrtem Leichtbeton. Dessen Zuschlagstoff ist Liapor-Blähton – made in Austria.

11.09.2006 Schüttung für sanierte Böden

Das Kloster Studenice/Slowenien musste dringend saniert werden. Eine leichte und belastbare Liapor-Schüttung erlaubte den Höhenausgleich bei Boden und Gewölbedecken.

07.09.2006 Mit Liaporfit zum Wellnesshotel

Das Hotel Therapia in Crikvenica zählt zu den schönsten Quartieren an der kroatischen Küste. Bei der Sanierung des unter Denkmalschutz stehenden Gebäudes kam die Trockenschüttung Liaporfit als Trockenestrich auf allen Etagen zum Einsatz.

25.08.2006 Flugtauglicher Leichtbeton

Liapor-Leichtbeton ist ein leistungsfähiger Baustoff, dessen geringes Gewicht besonders beim Bauen im Hochgebirge Kosten spart: wie bei der Schutzhütte Ingolstädter Haus im Steinernen Meer.

30.03.2006 Erste fünf Ränge für Liapor-Blähton

Der von den Wietersdorfer & Peggauer Zementwerken ausgeschriebene Wettbewerb sollte das Interesse an Leichtbeton steigern, heimische Zementsorten weiter bekanntmachen und Innovationen fördern. Die ersten fünf Plätze belegten Leichtbetone mit Liapor als Leichtzuschlag.

28.03.2004 Architektonisch gelungener Komplex aus fünf Gebäuden

Eine Wohnanlage mit außergewöhnlichem Konzept entstand im 12. Wiener Gemeindebezirk. Der international bekannte Wiener Architekt Helmut Wimmer…